Luftaufnahmen und -videos

s2bgbody-fc6991953616435f6be9ec2aeea31c3fSeit September 2015 können wir Ihnen Luftaufnahmen sowohl im bewegtem Bild in 4K-Videoauflösung als auch als 12 Megapixel-Fotos anbieten. Auch 360° Panorama-Aufnahmen, Photometrie und Vermessung sowie die Erstellung von 3D-Modellen von Landschaften und Gebäuden sind problemlos möglich.

Bei Interesse nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

Selbstverständlich sind wir im Besitz einer allgemeinen Aufstiegserlaubnis für das Bundesland Hessen und erfüllen alle gesetzlichen Vorgaben für den Betrieb und Aufstieg unerer UAV.

 

Macintosh Treiber für viele gängige GoTo-Teleskopmontierungen verfügbar

Nach vielen Wochen Entwicklungszeit können wir nun Erfolg bei der Entwicklung unserer ASCOM-Treiber für Intel-basierte Macintosh-Systeme vermelden.

Mit unserem Treiberpaket ist es möglich, viele gängige GoTo-Montierung – wie bspw. die Skywatcher EQ-Serie, insb. auch das neue AZ-EQ6-Modell, direkt via USB-to-Serial Dongle zu betreiben.

Ein Plugin für die verbreitete Software “Stellarium” sowie “Cartes du Ciel” steht bereit. Somit können Sie Ihre GoTo-Steuerung bequem via Mausklick direkt aus dem Planetariumsprogramm steuern. Die Verbindung läuft über den zusätzlichen Erweiterungsanschluß Ihrer Handsteuerung (bspw. SynScan).
Auch ein Parallelbetrieb mit GPS-Empfänger ist möglich. Wir arbeiten zudem daran, in einer zukünftigen Version die GPS-Daten direkt via Treiber aus dem Planeteriumsprogramm übergeben zu können.

Eine Version für Celestron-Montierung befindet sich aktuell in der Entwicklung, ebenso wie die Ansteuerung durch AutoGuider-Befehle für ein direktes Autoguiding via Mac.

Anfragen sind gerne erwünscht.

Oculus Rift Virtual Reality Entwicklung

Seit wenigen Tagen ist unsere Entwicklungsumgebung inkl. Hardware für das Oculus Rift VR-System eingetroffen und befindet sich im ausgiebigen Test.

Erste Entwicklungsprojekte bzgl. 360 Grad Begehungen sind bereits im Alpha-Stadium.

Ab Ende Q2 2013 bieten wir interessierten Kunden Entwicklungsdienstleistungen für dieses neue, aufregende System an, welches bereits jetzt die mediale Welt aufhorchen lässt.

Erleben Sie Oculus Rift VR und gehören Sie zu den Ersten, die diese neue Technik einsetzen. Geektech unterstützt Sie dabei!

Rechnungsdatenkonverter CSV / XML / Excel

Nachdem das Thema bzgl. KZBV-VDZI-Rechnungsdaten nun seit wenigen Wochen in immer mehr Labors praktisch eingeführt wird, bietet Geektech nun zwei Standard-Lösungen zur Erzeugung der Daten an.

Zum einen bieten wir eine Hotfolder/Windows-Dienstanwendung an, welche CSV-Rechnungsdaten automatisch in das entsprechende XML-Format wandelt und auf Wunsch sogar automatisiert via eMail versendet. Da die meißten Faktura-Systeme einen Export ermöglichen, kann hiermit auf schnellen und einfachen Wege eine Datenkonvertierung vorgenommen werden. Der Mehraufwand für Sie beläuft sich auf wenige Klicks.

Desweiteren haben wir nun eine Excel-Vorlage, welche es ermöglicht, Daten für den Hotfolder-Betrieb aus Excel-Rechnungen zu erzeugen. Sollte also bisher kein Fakturaprogramm im Einsatz sein und die Rechnungsdaten in Excel vorliegen, kann mit minimalen Anpassungen die gleiche Schnittstelle verwendet werden. Sie klicken nur noch auf “Speichern unter…”, wählen den korrekten Ordner aus und wenige Augenblicke später sind die XML-Daten erzeugt.

Selbstverständlich bieten wir weiterhin individuelle Lösungen für Ihr System an. Unter anderem haben wir bereits Konvertierungsschnittstellen für die MacOS X Anwendung “Grand Total” sowie das ERP-System “OpenERP” realisiert, welche direkt aus den Datenbanken der Systeme die XML-Daten erzeugen.

Sollten Sie Fragen zu den Lösungen haben, sprechen Sie uns an bzw. schreiben Sie uns eine eMail.

 

 

Rechnungsdaten im KZBV-VDZI-Format

Spätestens ab 2012 soll der elektronische Rechnungsdatenaustausch zwischen Dentallaboren und deren Kunden flächendeckend starten. Hierzu wurde die Datenbeschreibung der XML-Daten nach KVZB VDZI verabschiedet, welche seit 27.06.2011 als fertige Datenbeschreibung vorliegt.

Geektech hat bereits für die ersten Labore die entsprechenden Schnittstellen umgesetzt, welche im Moment sehr erfolgreich im Testbetrieb arbeiten.

Sollten Sie also vor der Problematik stehen, daß Sie aus Ihrer Laborsoftware KZBV VDZI XML-Dateien zum elektronischen Rechnungsdatenaustausch erzeugen müssen, haben wir für verschiedenste Systeme und Export- bzw. Rechnungs-Formate die Lösung für Sie. Sprechen Sie uns an!

 

HotFix für deutschen OpenERP GTK Client und benutzerdefinierte Filter

Was, wenn der OpenERP GTK Client partout bestimmte Filter nicht verarbeiten mag? “Größer als”, “Enthält”, “Enthält nicht”? Und es über den Webclient problemlos geht bzw. noch viel schlimmer: jeder (im englischsprachigen Client???) sagt “bei mir geht’s”?

Des Rätsels Lösung steckt in der Übersetzungsdatei.

Im 6.0.2er GTK Client wird anhand des übersetzten Texts der Operator aus einer internen Liste gewählt, mit welcher dann die aktuell geladene Domäne für die TreeView erweitert wird. Anscheinend werden jedoch die interne Liste und der Text der Combo-Box, in welcher der Operator ausgewählt wird, mit unterschiedlich kodierten Strings gefüllt, weswegen der Filter nicht greift, sobald Umlaute in der Übersetzung vorhanden sind, da intern eine Exception ausgelöst wird.

Der “HotFix” ist recht simpel. Im Ordner “widget_search” die Datei “custom_filter.py” bearbeiten.

Im Konstruktor wird die Liste “op_selection” gefüllt, hier einfach statt mit dem übersetzten String diese mit einem numerischen Index führen, und in der Methode “value_get” anstatt anhand mit “get_active_text()” nur mit “get_active()” den selektieren Index der Combo-Box verwenden, um den korrekten Operator aus op_selection abzurufen.

Und schon klappt’s auch mit Umlauten im Filterkriterium.

Bug ist im LaunchPad gemeldet und ich gehe mal davon aus, daß dieser sehr schnell behoben sein wird.

 

ERP-System für Marktführer

Für das Filderstädter Traditionsunternehmen JEHNERT SOUND DESIGN – für die wir vor kurzem auch den kompletten Webauftritt und das eMarketing-Konzept neu aufgelegt haben – wurde in den vergangenen Tagen ein neues ERP-System von Geektech in Produktion genommen.

Das Unternehmen begann erstmals 1988 damit, die Auto HiFi-Branche zu revolutionieren und gilt als die absolute Referenz, wenn es um Doorboards und Auto Hifi-Systeme geht, und überzeugt immer wieder aufs neue mit qualitativ höchstwertigen Produkten komplett “Made in Germany”.

Es galt, in einem hybriden Netzwerk auf MacOS X, Linux und Windows eine neue ERP-Lösung umzusetzen, welche – basierend auf offenen Standards und Protokollen – für alle Systeme eine nativen Client zur Bedienung des Systems bietet, und zudem diesen auch in gleichem Funktionsumfang über eine Weboberfläche online zur Verfügung stellt – natürlich optimiert auch auf moderne Tablets und Smartphones. Eine anspruchsvolle Anforderung, bei der viele Systeme zunächst vor einer unüberwindbaren Hürde stehen würde, die jedoch mit unserem ERP-System problemlos gemeistert wurde.

Neben der Datenübernahmen von über 12 Jahren an Stamm- und Bewegungsdaten aus der bisherigen Warenwirtschaft wurden folgende Module konfiguriert und integriert:

– Verkauf und CRM
– Einkauf
– Fertigung, Produktionsplanung und -steuerung
– Lagerwirtschaft
– Projektverwaltung
– Qualitätssicherung
– Dokumentenverwaltung
– Personalverwaltung
– Zeiterfassung
– Finanzbuchhaltung

Mit Anbindungen und Schnittstellen zu einer weiteren, externen Finanzbuchhaltung sowie Zahlsystemen und einer Integration der Tracking- und Auftragssystemen der Logistikpartner ist eine maximale Transparenz und Effizienz bei möglichst minimalen Zeitaufwand und “Managementoverhead” in allen Prozessabläufen möglich.

Mit einer Umsetzungsdauer von nicht einmal zwei Monaten von Projektbeginn, Entwicklung der Datenübernahmemodule, Konfiguration sowie branchenspezifischen Anpassungen bis zu Pilotsystem und nun “Go-Live” war es möglich, noch kurzfristig die optimale Einführungsphase im “Sommerloch” zu nutzen. Hier zeigte sich wieder einmal, wie wichtig es ist, ein schnell und effizient erweiterbares Grundsystem zu haben, welches auch im laufenden Betrieb noch Erweiterungen und Anpassungen möglich macht.

Das zugrundeliegende System werden wir in Kürze hier im Detail vorstellen, markiert es doch den dritten großen Produkt-Release von Geektech dieses Jahr nach GeekStats und Projekt “Daiqiri”, welches ebenfalls in Kürze vorgestellt wird.